Die Weiterentwicklung von Taschenuhren

oder Trend: Uhrenketten

Heute flatterte mir mal wieder ein wunderbarer DaWanda-Newsletter mit vielen tollen Tipps und Ideen ins Postfach. Was mich dieses Mal besonders gefesselt hat: Uhrenketten. Oder Kettenuhren? Auf jeden Fall Uhren an langen Ketten, die ein bisschen an alte Taschenuhren erinnern, eben nur für Frauen und in klein. Für mich grade der absolute Trend! Passt super zu Vintage, aber auch verrückt oder einfach als tolles Accessoire für alles! Kia trägt zum Beispiel eine Uhrenkette in Schlüsselform. Und der Clou: Die Weiterentwicklungen von Taschenuhren kosten alle unter 20€.
Ich war ja total überrascht, dass es da so viele Produkte gibt. Jetzt kann ich mich gar nicht entscheiden. Aber meine Favoriten sind schon recht klar!

Irgendwie sind Eulen auch grad total angesagt. Klar, sehen auch gut aus. Aber so richtig weiß ich nicht, wo der Trend herkommt. Aber auch ganz unabhängig vom Trend sind diese Eulen einfach total niedlich.

Laut dem zalando-Blog soll der Eulentrend was mit Mystik und Waldromantik zu tun haben. Naja… Vielleicht suchen wir wirklich nach ein bisschen Wald in der Großstadt, ich glaube aber eher, dass die großen Kulleraugen den Trend machen.

Eine Kette, wie sie Kia hat, hab ich übrigens auch gefunden. Da muss man gar nicht erst nach Spanien auf den Markt fahren. Ein Glück. In der Schlüsselversion sind die Uhrenketten sicherlich unauffälliger, vielleicht sogar zeitloser – Thema Trend und Vergänglichkeit. Und natürlich ein super kitschig-romantisches Geschenk a la Schlüssel zu meinem Herzen. Allerdings gefallen mir bei der Version die bunten Zeiger nicht wirklich.

Schlüsselketten sind seit diesem Sommer auch ganz schön im Trend. Mit Uhr find ich das Ganze noch ein Stück raffinierter. Ob man sich damit wirklich von der Masse abheben kann? Who knows.

Ganz weit oben rangieren bei mir übrigens auch grad Uhrenketten im Vintage-Style, einfach total verspielt und romantisch mit ein bisschen Avantgarde der alten Zeit.

Dass ich Taschenuhren total toll finde, konntet ihr ja schon lesen. Die Kettenuhren sind für mich die weibliche Variante von Taschenuhren. Wenn ich mal eine Tochter haben sollte, vererbe ich ihr eine Kettenuhr, so richtig schön klassisch.

Auf DaWanda gibt’s übrigens grade von den Uhren im Vintage-Style eine riesige Auswahl. Stöbern lohnt sich.

Zum Schluss hab ich noch diese süße Schildkröten-Uhr zum Aufklappen gefunden. Mal ein Nicht-Trend-Motiv. Dabei finde ich die Schildkröte echt niedlich und nicht so verkitscht-romantisch… Wäre doch ein Tipp für den neuen Frühjahrstrend. Ich werde das mal vorschlagen…

Jetzt muss ich mich also nur noch entscheiden, welche Uhrenkette ich will. Aber wenn ich so drüber nachdenke… Bei dem Preis kann man eigentlich doch auch zwei nehmen…

This entry was posted in Accessoires, Fashion, Schmuck and tagged , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Die Weiterentwicklung von Taschenuhren

  1. Mary says:

    wo hast du die her???
    Grüße

  2. Mia says:

    Hey, die Uhrenketten gibts auf DaWanda 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.