Sexy und praktisch: Halterlose Strümpfe

Ich bin verliebt. Nein, nicht in einen Typen, sondern in Halterlose Strümpfe.

Bei meinen Recherchen sah ich immer wieder wirklich ansprechende Bilder von Frauen in Halterlosen Strümpfen. Und auch in Gesprächen und Chats stellte sich heraus: Männer mögen Strümpfe.

Bis dato habe ich noch nie in meinem Leben Halterlose getragen. Strumpfhosen gibt es viele in meinem Schrank, aber Halterlose Strümpfe? Fehlanzeige.

Wer trägt eigentlich Halterlose?

Halterlose fand ich zum Ansehen schon immer schön. Aber ich kam nie auf die Idee, selber welche zu tragen. Zum einen wahrscheinlich, weil ich nie eine Frau live mit Halterlosen Strümpfen gesehen habe – das ist was für Erotik- und Unterwäschemodels, right? Zum anderen, weil ich dachte, für Halterlose braucht man perfekte Oberschenkel, sonst sieht es doof aus. Ich dachte, die Strümpfe halten nicht, schneiden ein und sind überhaupt völlig ungeeignet für den Alltag.

Ich lag ja so falsch.

Warum also jetzt der erste Versuch mit den Halterlosen Strümpfen? Ich habe Dates. Und auf Dates will ich natürlich möglichst gut aussehen. Möglichst gut heißt auch, dass das Drunter stimmt. Für schöne Wäsche hatte ich ja bereits gesorgt (obwohl Höschen eh überbewertet werden). Eine Strumpfhose kann auch ganz nett aussehen, aber so richtig heiß ist sie nicht wirklich. Besonders, wenn sie möglichst weit hoch gezogen wird, um einen flachen Bauch zu machen. Also dachte ich mir, wenn schon, denn schon und kaufte mir zum ersten Mal in meinem Leben Halterlose Strümpfe.

Wie Halterlose Strümpfe halten

Die erste Überraschung: Silikonbänder an den Bündchen halten die Strümpfe genau da, wo man sie haben will. Wusste ich gar nicht. Praktisch. Bei mir halten die Halterlosen auch genau da, wo ich sie haben will. Zur Sicherheit hatte ich bei meinem ersten Tag in Halterlosen eine Ersatzstrumpfhose mit… Man weiß ja nie.

Die zweite Überraschung: Ich seh mit den Halterlosen Strümpfen echt sexy aus. Obwohl ich meine Oberschenkel für ziemlich ungeeignet hielt, in Halterlosen gut auszusehen, denn sie weichen schon ein wenig von den glatten, extrem schmalen Schenkeln der Frauen im Internet ab. Aber perfekt. Sehr sexy. Natürlich habe ich mir unparteiischen Rat geholt. Auch hier: Sexy. Ich bin begeistert.

Durch den Silikonbund schneiden die Strümpfe auch nicht ein, obwohl es beim Sitzen durchaus eng werden kann, aber nicht unangenehm eng. Insgesamt sitzen die Strümpfe wirklich gut und machen ein schönes Bein.

Sex und andere Notwendigkeiten

Richtig praktisch finde ich die Halterlosen Strümpfe, weil die Scham frei bleibt. Zum einen ist das super, wenn man pinkeln muss. Dann muss man nicht wie bei einer Strumpfhose alles runterwurschteln, aufpassen die Beine nicht zu breit zu machen, alles wieder hochwurschteln, Falten wegziehen, Schritt korrigieren, alles noch mal kontrollieren, … Mit den Halterlosen ist es Schlüppi runter, pinkeln, Schlüppi wieder hoch (Abwischen nicht vergessen). Sehr praktisch.

Zum anderen kann man die Strümpfe auch beim Sex anbehalten. Und es gibt Männer, die gehen dabei sowas von ab. Ich denke es ist das Spiel von Nacktheit und Verhüllung. Und gerade die Halterlosen verhüllen ja bis zum primären Sexualorgan. Die Vulva liegt frei, präsentiert sich, fickbar. Sexy, oder? Versucht es aus, es wird euch Spaß machen.

Insgesamt fühle ich mich mit Halterlosen auch einfach wahnsinnig sexy. Es fühlt sich gut an, die Strümpfe zu tragen, viel freier als mit Strumpfhosen.

Blitzende Spitze

Der einzige Nachteil von Halterlosen: Ich hatte wirklich oft Angst, dass der Spitzenrand der Strümpfe im Alltag hervorblitzt. Okay, ich hatte auch Strümpfe mit sehr breitem Bund. Aber ein Mini wäre mit den Strümpfen nicht gegangen, da hätte spätestens beim Sitzen etwas geblitzt. Theoretisch finde ich das ja auch wunderbar sexy, aber eben beim Rendezvous und nicht auf der Straße. Im Endeffekt hat man nichts gesehen, aber es war immer im Kopf. Ich hoffe, dass sich mit der Zeit eine Routine einpendelt, in der man nicht mehr an die Strümpfe denkt. Oder ich hole mir einfach noch ein paar mit dünnerem Bund und ohne Spitze. Eins ist sicher, Halterlose Strümpfe werden jetzt im ganz großen Stil Einzug in meinen Kleiderschrank halten.

This entry was posted in Dessous, Fashion, Lust & Liebe and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.